Slider

ASIA FOOD CHALLENGE

Freitag, 3. Juli 2015

Hallo meine Lieben, 
Ich hoffe, dass ihr genauso wie ich, einen tollen Start in die Ferien hattet. Die Temperaturen knacken in ganz Deutschland die 30 Grad Marke, die Freibäder und Eisdielen sind überfüllt und man hat Zeit ohne Ende. Für mich heißt das, dass ich noch so einiges aufholen werde, was das bloggen angeht! 
Ich dachte mir, dass ich heute einen komplett anderen Beitrag als sonst mache - eine Food Challenge. Wer kennt sie nicht? Auf YouTube ist das wohl die beliebteste Challenge die es zu finden gibt. Wenn Youtuber das können, warum denn Blogger dann nicht auch? Also schnappten mein Freund und ich uns unsere Fahrräder und radelten zum Asia Shop. 


Zugegeben, war die Auswahl nicht sehr groß, da es auch nur ein sehr kleiner Laden war, jedoch freute sich die Kassiererin asiatischer Abstammung neue Gesichter in ihrem Laden zu sehen. Ohne Bestimmte Vorstellungen oder Vorahnungen liefen wir Kreuz und quer durch den Shop und packten alles ein, was uns auch nur in kleinster Weise ansprach. Wie ihr euch denken könnt, hatten wir nicht wirklich Ahnung von dem was wir da in den Warenkorb packten- umso größer wurde aber die Überraschung am Ende. 
Bevor ihr weiterlesen werdet, könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben, was ihr von unserer Ausbeute haltet und was ihr Lieben zu dem Geschmack dieser Snacks denkt.  
Bei der kunterbunten Auswahl fiel es uns nicht leicht,eine Entscheidung zu treffen, welches Päckchen das Erste sein sollte. Immerhin war ja auch ein Funken Aufregung und Neugier mit im Spiel. Schließlich griffen wir einfach in den Stapel und es wurde das "crispy Seaweed". Ehrlich gesagt hatte ich ein mulmiges Gefühl, da ich einerseits noch nie Seetang gegessen habe und andererseits, dieser auch noch nach Chili schmecken sollte. Wir öffneten die Tüte und auwei. Der Geruch- besser gesagt der Gestank- stoch uns in die Nase. Es roch nach Fisch. Nach totem Fisch. Vielleicht könnt ihr euch vorstellen wie ich in dem Moment mein Gesicht verzog. "Und das soll ich jetzt essen?"-  schoss mir durch den Kopf. "Eins, zwei, drei!" Und da war es geschehen. Wir probierten das erste asiatische Produkt. Zu meiner Erleichterung schmeckte es nicht so wie es roch, und die erwartete Schärfe war auch nicht vorhanden. Während mein Freund sich jetzt schon zu Tode ekelte, aß ich mein Stückchen auf. Es war sehr knusprig und erinnerte mich an gesalzene Chips- mit ein wenig Krabbengeschmack. 
Nun war der Pudding an der Reihe.  Die Geschmacksrichtungen sahen echt klasse aus und den Geruchstest hat dieses Produkt auch bestanden. Es roch unfassbar lecker- nach frischen Früchten. "Wenn es so lecker riecht, kann es doch nur lecker sein". Mit diesem Gedanken lag ich vollkommen daneben. Die Konsistenz war, ebenso wie der Geschmack, alles andere als lecker. Es war kein Pudding- es war Gelee. Es schmeckte nicht nach frischen Früchten- es schmeckte nach etwas milchigem und künstlichen. Ätsch- ging voll daneben. 

Nach diesem Reinfall erhoffte ich mir sehr, dass wenigstes die andere Süßigkeit schmecken wird. Die Verpackung sah sehr vielversprechend aus: viele exotische Früchte waren zu sehen. So naiv wie ich bin, biss ich voller Neugier in den braunen Klumpen- und spuckte es wieder aus. Total verwirrt schaute ich auf die Zutatenliste und was war zu sehen?
 "Salz, Chilli, Zucker, Tamarinden." 
Nach all den verwirrenden und gemischten Geschmacksrichtungen war es höchste Zeit für eine kleine Abkühlung. Eine Litschilimonade.  Auch wenn der süßliche Geschmack im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig ist, schmeckt es meiner Meinung nach ganz gut und lässt sich gekühlt am Besten genießen. 

 Als wir die kleine Verpackung mit den Shrimps in den Warenkorb legten, dachten wir uns, dass es sich dabei um Shrimpschips handelt. Jedoch lagen wir auch bei dieser Vermutung falsch. Die Verpackung wurde geöffnet und es stoch uns erneut ein strenger Geruch in die Nase. Wir schauten rein und waren baff: Es waren keine Chips, es waren frittierte Shrimps. Kleine frittierte Shrimps. "Eins, zwei, drei!"  Erneut probierte ich voller Aufregung etwas mir bisher Fremdes. Auch dieser Snack ist sehr knusprig, hat jedoch einen ziemlich mehligen Geschmack.
Das war auch schon meine Asia Food Challenge. Ich kann euch solche Challenges nur weiter empfehlen- egal ob mit Freunden, Eltern oder alleine- es macht einen riesen Spaß neue Sachen auszuprobieren, auch wenn sie nicht immer schmecken.

Habt ihr bereits asiatische Snacks probiert?
Wie hat euch diese Challenge gefallen? 
Wollt ihr noch mehr Food Challenges?

Über ein Feedback von euch würde ich mich riesig freuen ihr Lieben! 

Lisa♥

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Post, auf Blogs hab ich
    Food Challenges noch nie gesehen! :D

    Liebe Grüße, Rike❀
    whatrikeloves.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin, was solche Süßigkeiten angeht, immer sehr eigen :D Aber ein interessanter Post, habe ich vorher nie auf Blogs gesehen :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Challenge, gerne öfters solche challenges finde ich auf Blogs auch echt toll!
    liifinspiriation.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. wow, das klingt echt interessant :D! ich habe so was noch nie probiert,und ich weiß nicht, ob ich das könnte, wenn die Produkte wirklich so streng riechen! :D Aber coole Sache! :)
    Liebe Grüße, Gabi :)

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass es bei mir keinen Asia Laden gibt...dafür aber einen russischen, vielleicht sollte ich da mal vorbeischauen :D
    Auf jeden Fall liebe ich Lychee Drinks. Alles andere habe ich leider noch nicht probiert.
    Toller Post!

    LG
    Ela von Schattenglanz

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan